Homepage von Hans Walter und Bärbel Emmert
willkommen Ueber uns Reisen Essen und Trinken Computer,Spass und mehr Kontakt Index Hilfe 


Reiseberichte



Toskana & Umbrien   

Einleitung Abbazia Oliveto Alpe Benedetto Arezzo Assisi Bagni di Lucca Barga Bevagna Busseto Castiglione Cetona Chiusi M. Cimone Collodi Fosdinovo Greve Gubbio La Verna Marta Massa Montalcino Montepulciano Montieri Pienza Pistoia Pitigliano Ponte Diavolo Poppi Radda Sorano Todi Vinci Villen Volpaia Volterra * Motive * Info

Villen



Villa Torrigiani


? Grafik-Anzeige

klick um zu vergrößern

Villa Torrigiani

2010:09:16 14:49:44 Villa Torrigiani, San Colombano, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map

 Villa Torrigiani
55012 Capannori
Toskana
Italien
Geo-Position:  43.887222,10.608889
Besucht am: 16.9.2010
 [ ? ]..

 

Die reiche und einflussreiche Familie Buonvisi hatte hier ihre Sommerresidenz. Der Botschafter der Republik Lucca, Nicolao Santini, der am Hofe des Sonnenkönigs in Paris die Interessen Luccas vertrat, erwarb 1636 die Villa und den Park.

Bis heute hat sich in weiten Teilen die Konstruktion und die Gestaltung des Parkes von André Le Nôtre erhalten.

Die barocken Fassaden, die Gestaltung des Gartens und die sich verlustierenden Bewohner der Villa konnten sich in den großen Wasserbecken widerspiegeln.

aus: WIKIPEDIA

klick um zu vergrößern

Villa Torrigiani

2010:09:16 16:10:55 Villa Torrigiani, San Colombano, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Villa Torrigiani

2010:09:16 14:49:51 Villa Torrigiani, San Colombano, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Villa Torrigiani

2010:09:16 16:11:04 Villa Torrigiani, San Colombano, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Villa Torrigiani

2010:09:16 14:38:45 Villa Torrigiani, San Colombano, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Villa Torrigiani

2010:09:16 14:38:52 Villa Torrigiani, San Colombano, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Villa Torrigiani

2010:09:16 14:38:59 Villa Torrigiani, San Colombano, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Villa Torrigiani

2010:09:16 14:39:10 Villa Torrigiani, San Colombano, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map


Villa Garzoni


klick um zu vergrößern

Villa Garzoni

2010:09:16 13:47:33 Villa Garzoni, Collodi, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map

 Villa Garzoni
Collodi
Toskana
Italien
Geo-Position:  43.89998,10.65331
Besucht am: 16.9.2010
 [ ? ]..

 

Die Villa Garzoni entstand auf den Resten einer mittelalterlichen Festung Anfang des 16. Jahrhunderts.

Die Villa, ein viergeschossiger barocker Bau, ist die größte und beein­druck­endste der luccheser Vil­len. Das Dach ist von einem Aussichtstürmchen ge­ziert, einem belvedere, von dem man einen herrlichen Blick über den ange­schlossenen Park genießen kann.



Villa Mansi


klick um zu vergrößern

Villa Mansi

2010:09:16 16:25:52 Villa Manzi, Segromigno In Monte, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map

 Villa Manzi
55012 Capannori
Toskana
Italien
Geo-Position:  43.89308,10.59083
Besucht am: 16.9.2010
 [ ? ]..

 

klick um zu vergrößern

Villa Mansi

2010:09:16 16:26:00 Villa Manzi, Segromigno In Monte, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Villa Mansi

2010:09:16 16:26:21 Villa Manzi, Segromigno In Monte, Toscana, Italien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map

Die Gräfin Felice Cenami hatte 1634/35 den aus Urbino stammenden Architekten Muzio Oddi mit dem Umbau und Vergrößerung des 1599 aus dem Besitz der Familie Benedetti stammenden Baus beauftragt. Er erweiterte den rechteckigen Bau mit zwei seitlichen Flügeln, die etwas vorspringen und dadurch die Front gliedern.

Ottavio Mansi, er stammte aus einer angesehenen Familie von Seidenhändlern, erwarb 1675 die Villa von der Familie Cenami. 1742 ließ Giovan Francesco Giusti den Mitteltrakt um ein Stockwerk erhöhen und eine Loggia vorlagern, die über zwei Treppenaufgänge zugänglich ist, sowie die Villa mit Balustraden und Statuen verzieren.

Luigi Mansi ließ den großen Salon ist mit dem Deckenfresko Triumph des Sonnengottes vom luccheser Malers Stefano Tofanelli ausgeschmückt, dem bedeutendsten Vertreter des luccheser Neoklassizismus.

aus: WIKIPEDIA