Strecke
Am 29. Juni verließen wir gegen 12:30 Uhr Uglitsch, um auf der Wolga und später auf dem Moskwa-Wolga-Kanal nach Moskau zu fahren.

Der 1937 fertiggestellte 128 km lange Kanal ist eine gigantische technische Meisterleistung. Es wurden insgesamt 9 Schleusen, 5 Pumpwerke, 8 Wasserkraftwerke und 3 Flußhäfen errichtet. Im Verlauf der Bauzeit entstanden 7 künstliche Stauseen.

am Fluß

Die nachfolgenden Bilder zeigen das Leben an einem Sommerwochenende am Fluß.

Wochenende am Fluß

Wochenende am Fluß

Wochenende am Fluß

Wochenende am Fluß

Wochenende auf dem Fluß

Wochenende auf dem Fluß

typisches Transportmittel

Auffällig viele neue Häuser, ja sogar ganze Dörfer, entstehen hier in der relativen Nähe zu Moskau.

hier wird viel gebaut

hier wird viel gebaut

pompös

Gegen Mittag des 30. Juni erreichten wir den Nördlichen Flußhafen von Moskau

Nördlicher Flußhafen

Nördlicher Flußhafen

Nördlicher Flußhafen

Das Hafengebäude erinnert mit seinen offenen Galerien an ein großes Schiff, dessen Ähnlichkeit durch den stilisierten Mast von 85 m Höhe noch unterstrichen wird.

Nördlicher Flußhafen

Nördlicher Flußhafen

Auch heute noch befindet sich der Sowjet-Stern auf dem stilisierten Mast.

Nördlicher Flußhafen

1850