Die Memel

Die Memel (lit.: Nemunas) entspringt in Weißrussland und fließt von Kaunas in westlicher Richtung, wobei sie westlich und östlich von Sowjetsk (Tilsit) den Grenzfluss zwischen Litauen und dem Kaliningrader Gebiet, dem russischen Teil des ehemaligen Nord-Ostpreußens, bildet.

Schließlich bildet die Memel ein Mündungsdelta. Mit ihren beiden Hauptmündungsarmen Gilge und Ruß (Rusne) mündet sie in das zur Ostsee gehörige Kurische Haff.

Wir fuhren von Kaunas entlang der Memel Richtung Ostsee, wobei wir Orte wie Seredzius, Raudonė und Jurbarkas besuchten.

Von Šilute fuhren wir dann - teils unbefestigte Straßen - nach Venté.

Seredzius
Seredzius

Die nächsten drei Bilder zeigen das Schloß von Raudonė

Schloß von Raudonė

Schloß von Raudonė

Schloß von Raudonė

Storch
Storch am Ufer der Memel

an der Memel
an der Memel

Jurbarkas
Blick über die Memel auf Jurbarkas

Kirche in Jurbarkas
Die Dreifaltigkeitskirche in Jurbarkas

Jurbarkas
Holzhaus in Jurbarkas

1924