Von Tallinn fuhren wir auf der [1]/[E20] ostwärts Richtung Narva, der östlichsten Stadt der EU.

In Kiiu ist der Mönchsturm, der kleinste Festungsbau Estlands, zu besichtigen. Heute ist im Turm ein Café untergebracht.

Mönchsturm

Die alte Schänke bei Viitna vermittelt mit ihren weißen Säulen und der urigen Schankstube immer noch den Eindruck einer Postkutschenstation.

Schenke in Viitna

Nördlich der [1] gibt es eine ganze Reihe von alten Herrenhäusern. Einige sind restauriert worden und können besichtigt werden.

Das Prachtstück unter den Gutshöfen ist Palmse. Das Herrenhaus der Gouverneursfamilie von der Pahlen wurde bereits 1698 in Steinbauweise errichtet.

Palmse - Vorderseite

Palmse - Rückseite

Palmse - Badehaus

Palmse - Gartenhaus

Palmse - Blick in den Park

Palmse - Pavillon

Palmse - Geräte

Palmse - Geräte

Nicht weit von Palmse ist das Barocke Herrenhaus von Sagadi zu finden.

Sagadi

Sagadi

Sagadi

Sagadi

Das letzte von uns besuchte Herrenhaus ist das von Vihula. Diese Anlage ist rustikaler als die von Palmse und Sagadi.

Vihula

Vihula

Vihula

Vihula

Vihula

1889