Homepage von Hans Walter und Bärbel Emmert

Aufzeichnungen zu Reisen, Essen & Trinken und Computer

Reiseziele

Georgien (საქართველო)

Kachetien (კახეთი)



Tsinandali (წინანდალი)

klick um zu vergrößern

Tsinandali

Hauptgebäude

2019:10:05 14:41:54 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
 Tsinnandali
Zinandali
Kachetien
Georgien
Geo-Position:  41.896747,45.565228
Besucht am: 5.10.2019
 [ ? ]..

 


Tsinandali ist eine ehemalige Weinkellerei in Zinandali, einem Stadtteil von Telawi.

Das Weingut Tsinandali wurde 1886, nach Überwindung der Reblauskrise gegründet. Der georgische Offizier und Dichter Alexandre Tschawtschawadse errichtete das Landhaus 1835; zuvor bestand dort bereits ein Dorf. Die Residenz wurde 1854 von den muslimischen Truppen des nordkaukasischen Muslimführers Imam Schamil geplündert, wobei zahlreiche Angehörige Alexandre Tschawtschawadses – darunter sein Sohn und seine Ehefrau – entführt und 1855 gegen Lösegeld und einen Gefangenenaustausch befreit wurden.

Das Weingut beherbergt neben seinem sanierten Hauptgebäude auch mehrere renovierte Nebengebäude und einen großen, gepflegten Park. Eine Produktion findet in diesem historischen Weingut nicht mehr statt, stattdessen fungiert es heute als Alexandre Tschawtschawadse Museum, das auch gastronomische Dienste anbietet.

Viele der Kellerräume, die für eine Lagerkapazität von zehn Millionen Liter ausgelegt sind, wurden im Laufe der Jahre geleert. Einige Raritäten sind jedoch erhalten geblieben. In der Schatzkammer lagern rund 16.500 Flaschen bei konstant 10–14 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 60 bis 70 %. Etwa 500 Flaschen stammen aus dem 19. Jahrhundert. Ihre Trinkfähigkeit wird jedoch angezweifelt, da seit Sowjetzeiten keine Flasche mehr neu verkorkt oder aufgefüllt wurde. Erst 2003 wurden wieder geringe Mengen Wein eingelagert.

Neben der weinhistorischen Bedeutung hat das Weingut auch einen wichtigen literaturhistorischen Hintergrund. Nicht nur, dass der Erbauer Alexandre Tschawtschawadse einer der bedeutendsten georgischen Dichter war. Das Gut avancierte auch im 19. Jahrhundert zu einem Treffpunkt bedeutender Literaten. Unter anderem weilten Alexandre Dumas, Marie Felicité Brosset, Alexander Puschkin, Michail Lermontow und Alexander Gribojedow in diesem Weingut. Daher wird es auch literarisches Herz der Schreiber und Poeten genannt.

Zinandali oder auch Tsinandali ist der Markenname des bekanntesten Weißweins, der aus dem Weinbaugebiet des gleichnamigen Stadtteils von Telawi in der georgischen Region Kachetien stammt. Das Weinbaugebiet liegt im Tal des Alasani. Er ist ein traditionsreicher Verschnitt aus den Rebsorten namens Rkaziteli (85 %) und Mzwane (15 %). Dieser Wein besitzt eine strohgelbe Farbe und wird als trockener Weißwein klassifiziert. Üblicherweise lagert er mindestens zwei Jahre lang im Eichenfass, bevor er in den Handel gelangt.

Der erste Zinandali wurde im Jahr 1886 produziert. aus: WIKIPEDIA

klick um zu vergrößern

Tsinandali

Hauptgebäude

2019:10:05 14:46:43 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Blick vom Tor auf das Hauptgebäude

2019:10:05 14:37:11 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Blick vom Hauptgebäude auf den Eingang

2019:10:05 14:43:04 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Rückseite Hauptgebäude

2019:10:05 14:44:00 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Nebengebäude

2019:10:05 14:55:25 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Park

2019:10:05 14:45:32 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Park

2019:10:05 15:05:38 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Blick von der Terrasse des Hauptgebäudes über den Park auf den Eingang

2019:10:05 15:13:36 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Eingang

2019:10:05 15:13:53 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Weinverkauf

2019:10:05 15:19:42 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Weinverkauf

2019:10:05 15:19:54 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Weinverkauf

2019:10:05 15:20:48 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

alter Wein

2019:10:05 15:23:51 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Verkaufsraum

2019:10:05 15:27:22 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Verkaufsraum

2019:10:05 15:28:00 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map
klick um zu vergrößern

Tsinandali

Verkaufsraum

2019:10:05 15:28:45 Museuam Tsinandali, Tsinandali, Kachetien, Georgien
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map