Homepage von Hans Walter und Bärbel Emmert
Aufzeichnungen zu Reisen, Essen & Trinken und Computer
Reiseziele
Karpaten
Rumänien

Einleitung Rumänien

klick um zu vergrößern
Suceviţa
Kloster Suceviţa, Suceviţa, Rumänien
2009:06:03 10:21:51
zeige in Google Maps // zeige in Open Street Map

Flagge Rumaenien

Hymne Rumaenien


klick um zu vergrößern
Karte Rumaenien

Unberührte Natur findet man in den Karpaten, das Gebirge im Zentrum des Landes, in dem Wölfe und Bären, Luchse und Gemsen leben.

Moldau, die nordöstlichste Provinz Rumäniens, ist bekannt für die Bukovina-Klöster mit den Wandmalereien des 15. und 16.Jahrhunderts: Humor, gegründet 1530, Voronet ("die Sixtinische Kapelle des Ostens"), Sucevita (eine Klosteranlage in Form einer Zitadelle, von Wachttürmen geschützt), Moldovita (biblische Szenen an den Kirchenmauern) und Arbore.

Bekannt für Holzschnitzarbeiten sind die Maramures Bergdörfer im Nordwesten, in denen man noch eine unverfälschte ländliche Kultur findet. Holzkirchen bestimmen den Landstrich und auf dem "Fröhlichen Friedhof" von Sapanta sind die humorvollen Grabinschriften ebenfalls in Holz geschnitzt.