Homepage von Hans Walter und Bärbel Emmert

Aufzeichnungen zu Reisen, Essen & Trinken und Computer

Verschiedenes



Altes Smartphone weiter nutzen

Das Display hat einen Sprung, der Akku ist hinüber, oder der Arbeitgeber hat ein neues Modell spendiert: Manchmal ist es einfach Zeit für ein neues Handy. Doch bevor Ihr altes Smartphone in der Elektroschrott-Schublade oder gleich im Müll landet, sollten Sie darüber nachdenken, ob das alte Gerät nicht andere, neue Aufgaben für Sie übernehmen kann. So können Sie Ihr ausgedientes Smartphone mit praktischen und sogar kostenlosen Apps zum Ortungsgerät, Babyphone, Festnetztelefon, zur Überwachungskamera, Alarmanlage oder auch Fernbedienung umrüsten.



Smartphone als Alarmanlage


Es muss nicht immer eine teure Alarmanlage sein: Mit der kostenlosen App globio Alarmanlage wird Ihr altes Smartphone zur günstigen Alternative für Ihr Zuhause. In der Anwendung können Sie ein eigenes Profil anlegen, in dem Sie bestimmen, in welchen Situationen Ihr Smartphone Alarm schlagen soll und wie sie über dieses Ereignis informiert werden wollen. Öffnen Sie hierfür über die drei Striche am linken oberen Bildschirmrand das App-Menü, und tippen Sie auf die Option „Profil hinzufügen". Geben S ie hier einen passenden Namen ein wie beispielsweise „Alarmanlage Haustür". Unter dem Reiter „Sensoren" legen Sie nun über das rote Pluszeichen fest, in welchen Fällen der Alarm ausgelöst werden soll. Hier stehen die Optionen „Bewegung", „Näherung", „Licht", „Strom", „Entsperren" sowie „Geräusch" zur Verfügung. Sie können eine, mehrere oder auch alle Optionen aktivieren. Anschließend wählen Sie unter „Aktionen" und mit dem roten Plussymbol die Art des Alarms aus: „Sound", „Vibration", „E-Mail", „SMS", „Anruf", „Blitz", „Foto", „Audio" und „Video". Um die Alarmanlage scharf zu schalten, berühren Sie die kreisrunde Schaltfläche in der Mitte des Bildschirms auf der Startseite der App.



Smartphone als Ortungsgerät


Sie können Ihr altes Smartphone aber auch mit einer Anwendung wie Find My Device aus dem Hause Google in ein praktisches Ortungsgerät verwandeln, mit dem Sie beispielsweise immer Ihr Auto aufspüren. Natürlich müssen Sie dieses hierfür per Ladeadapter mit Strom versorgen. Installieren Sie die App auf Ihrem Smartphone, und melden Sie sich mit Ihrer Google-Mailadresse bei dem Ortungsdienst an. Hierfür müssen Sie auch Ihr Passwort eingeben. Akzeptieren Sie anschließend die Nutzungsbedienungen. Nun können Sie auf dem PC oder Ihrem neuen Smartphone unter der Adresse https://www.google.comlandroidIfind jederzeit Ihr altes Gerät orten. Hierfür müssen Sie sich lediglich wiederum mit dem gleichen Google-Mailkonto anmelden.



Smartphone als Babyphone


Die Android-App Baby Monitor nutzt das Smartphone-Mikrofon zur Überwachung des Kinderzimmers. Baby Monitor meldet sich per SMS oder Anruf auf Ihrem Haupt-Smartphone, wenn sie ungewöhnliche Geräusche aufnimmt. Hierfür müssen Sie natürlich Ihre aktuelle Handynummer in die App eintragen. Ein einstellbarer „Sensitivity-Level" definiert, ab welcher Lautstärke Sie informiert werden wollen. Sie können auch einstellen, ob Sie ein Foto Ihres Babys wünschen, wenn der Geräuschpegel den eingestellten Wert überschreitet.



Smartphone als Festnetztelefon


Mittlerweile bieten die meisten Handytarife sogenannte Allnet-Flats, also das unbegrenzte Telefonieren auf die verschiedenen Handynetze sowie Festnetzanschlüsse an. Bei Billiganbietern wie Congstar oder Blau gibt es allerdings immer noch günstige Angebote mit begrenzter Minutenzahl. Falls Sie zu Hause eine Fritzbox mit der Möglichkeit zum „Anschluss" von IP-Telefonen verwenden, können Sie mit Ihrem alten Smartphone richtig sparen: So lässt sich Ihr Gerät in Verbindung mit der kostenlosen App Fritz!App Fon als Festnetztelefon nutzen! Hierfür müssen Sie es jetzt nur noch mit Ihren Provider-Zugangsdaten einrichten. Dies erledigen Sie über das Drei-Punkte-Menü oben rechts in den Einstellungen. Tippen Sie hier auf den ersten Punkt „Fritz!Box", und fügen Sie hier Ihre Fritzbox hinzu. Die App verbindet sich nun immer automatisch, sobald Sie sich in Ihrem Heimnetz befinden. Um Anrufe über das Festnetz zu tätigen, rufen Sie die App auf, geben die entsprechende Nummer ein oder wählen sie aus Ihrem Adressbuch aus und tippen auf den Anruf-Button. Besitzen Sie mehrere Festnetz-Rufnummern, können Sie in Ihren Fritzbox-Einstellungen angeben, über welche Nummer Sie anrufen wollen. Ebenso klingelt Ihr Smartphone, wenn Ihre Festnetznummer gewählt wird. Praktisch ist zudem, dass Sie von überall auf Ihre Fritzbox zugreifen können, um beispielsweise die Mailbox abzuhören.



Smartphone als Überwachungskamera


Ein altes Smartphone bringt alles mit, um als IP-Webcam oder Überwachungskamera zu arbeiten. Das einzige technische Problem ist die Fixierung des Handys an der gewünschten Position; die sollte für einen längeren Einsatz zudem in der Nähe einer Steckdose liegen. Zusätzlich brauchen Sie noch eine App wie etwa die Handy als Überwachungs-kamera, CCTV IP Kamera-Alfred. Nach der Installation starten Sie die Einrichtung und legen als erstes Ihr altes Smartphone als „Kamera" fest. Melden Sie sich anschließend mit dem gleichen Google-Konto an, das Sie auch auf Ihrem aktuellen Smartphone verwenden. Auf diesem müssen Sie auch die App installieren und Ihr Gerät als „Anzeigegerät" festlegen. Anschließend können Sie jederzeit auf Ihrem neuen Handy überprüfen, was Ihr altes Smartphone gerade aufzeichnet. Die App bietet darüber hinaus einen Nacht- sowie einen Ruhe-modus mit Bewegungserkennung sowie eine Zwei-Wege-Sprachkommunikation.



Smartphone als Fernbedienung


Eine simple, aber nützliche Monofunktionalisierung alter Handys ist der Einsatz als Fernsteuerung für Smart-TVs oder Mediencenter. In beiden Fällen ist es wichtig, dass das zu steuernde Gerät über den Router stets eine feste IP-Adresse erhält. Steuerungs-Apps für Fernseher bietet Google Play zuhauf, am besten grenzen Sie die Suche gleich auf den TV-Hersteller ein. So können Sie beispielsweise Ihren Samsung-TV mit der kostenlosen App Remote for Samsung TV / Smart Wi-Fi Direct bedienen. Für Besitzer eines LG-Fernsehers gibt es im Google Play Store zum Beispiel die Applikation Fernbedienung für LG TV. Aber auch Universalfernbedienungs-Apps wie die Universal TV Remote gibt es zuhauf.

Aus: ANDROID WELT, Ausgabe 1/2019



WhatsApp auf Handys ohne SIM-Karte


WhatsApp kann auch auf weiteren Handys/Tablets verwendet werden, ohne dass diese eine SIM-Karte haben. Es muss aber ein Smartphone mit installiertem WhatsApp vorhanden sein (siehe: Web.WhatsApp)